0_Gleichmann_Rein_Innen

Astrologie

Beratungsangebote:

Kreativität im Horoskop

Partnerschaft

Astrologische Psychotherapie

Familie/Schwangerschaft

Pluto-Themen

Geburtszeitkorrektur

Astrologie Unterricht, Kurse...

Honorar


neue Artikel:

Astrologischer Rückblick -
US-Präsidentschaftswahlen

USA: Präsidentschaftswahlen 2016 -
Clinton, Trump, Sanders, Bush, Cruz

Eineiige Zwilllinge mit Pluto-Uranus

Neuerscheinung im Astrokosmos Verlag:
Astromedizin II - Krebserkrankungen

Archiv Online-Artikel

zur Person

Impressum

www.mein-richtiger-beruf.de

www.astrokosmos-verlag.de

 

 

Ereignishoroskope nach der Münchner Rhythmenlehre

Im August 2006 wurden die Entführung Natascha Kampuschs, ihre Gefangenschaft und Flucht von den Medien rücksichtslos ausgeschlachtet und breit getreten, ihr jahre-
langes Leiden ausgebeutet. Dreieinhalb Jahren sind inzwischen vergangen, und es wird einen diesbezüglichen Film mit ihr geben. Sie öffnet sich nunmehr der Öffentlichkeit aus freien Stücken. Dennoch geht es in diesem Artikel nicht um ihre persönliche Geschichte, sondern um astrologische Aussage-
möglichkeiten allgemeinerer Art:

Und zwar um die Zeitqualität von Ereignissen in Verbindung mit anderen Ereignissen, wie Ereignisse quasi Teil eines umfassen-
deren qualitativen und zeitlich bestimmbaren „Feldes” sind, erkennbar mit Methoden der Münchner Rhythmenlehre. Daher sind die folgenden Aussagen eher technisch/auslösungsmäßig interessant als inhaltlich und für in der Münchner Rhythmenlehre weniger Bewanderte leider nicht so leicht nachvollziehbar.

Der Artikel bezieht sich auf die Horoskope zweier Zeitangaben, die der Flucht am 23.2.2006 um 13 Uhr sowie des Todes ihres Ent-
führers, der sich am selben Tag gegen 21 Uhr vor die S-Bahn warf.

 

Die Auslösungen der relevanten Tage für diese beiden Horoskope sind berechnet nach dem Siebener-Rhythmus* sowie nach den 1˚- Direktionen des MC. Auch kleinere” Winkel werden für die Auslösung berücksichtigt.

 

Auslösungen im Horoskop der Flucht 

Kampusch_Flucht_Entführung

Die Auslösungen für den Tag der Entführung am 2. März 1998, also 8.48 Jahre zuvor:
Pluto mit 8.58 Jahren („R“); Jupiter aus dem 2. Haus löste sich mit 8.43 Jahren aus und kennzeichnet die „Reibungslosigkeit” des Vorgangs; der rechtsläufige Rhythmus stand auf 23˚35 Schütze im Quadrat zu Lilith auf 23˚38 Jungfrau.
Pluto und Lilith erinnern deutlich an den Mythos von Hades, der Kore in die Unterwelt entführte, weil er wußte, daß sie ihm nicht freiwillig folgen würde.

 

Kampusch_Flucht_Kampusch

Auslösung zum Geburtsdatum Kampuschs 18.51 Jahre vor ihrer Befreiung bei links Neptun mit 18.62 Jahren („R“) - Neptun brachte die Entführung auf den Punkt zurück, bevor sie begann und hob damit Pluto und Lilith auf; MC 1˚/Jahr rechts („1P”) Konjunktion Venus aus Haus 7, die Flucht glückte sich auch von der Begegnungs-
situation in Form hilfsbereiter Nachbarn.

Auslösungen im Horoskop des Selbstmords

Priklopil _Selbstmord_Priklopil

Selbstmord am 14.5.62 mit 44.28 Jahren bei Konjunktion Mars mit 44.26 Jahren, MC 1˚/Jahr rechts auf 18˚03 Skorpion Quadrat Neptun auf 18˚05 Wassermann. Mars ist bei gewaltsamen Tod meist beteiligt.

Mars aus dem 1. Haus im 6.: die Aggression gegen Leben und Existenz, Pluto im Quadrat zu Mars zeigt die massive Gewalt der ihn überfahrenden S-Bahn.

 

Priklopil _Selbstmord_Entführung

Bei der Entführung am 2.3.98, 8.48 Jahre zuvor:
rechts auf 23˚50 Stier Quincunx Pluto auf 24˚07 Schütze und Trigon Lilith auf 23˚40 Jungfrau; MC 1˚/Jahr rechts auf 23˚51 Schütze Konjunktion Pluto auf 24˚07 Schütze und Quadrat Lilith auf 23˚40 Jungfrau.

* Münchner Rhythmenlehre

copyright Rolf Gleichmann, Februar 2010

 

zur Übersichtsseite des Archivs