0_Gleichmann_Rein_Innen

Astrologie

Beratungsangebote:

Kreativität im Horoskop

Partnerschaft

Astrologische Psychotherapie

Familie/Schwangerschaft

Pluto-Themen

Geburtszeitkorrektur

Astrologie Unterricht, Kurse...

Honorar


neue Artikel:

Astrologischer Rückblick -
US-Präsidentschaftswahlen

USA: Präsidentschaftswahlen 2016 -
Clinton, Trump, Sanders, Bush, Cruz

Eineiige Zwilllinge mit Pluto-Uranus

Neuerscheinung im Astrokosmos Verlag:
Astromedizin II - Krebserkrankungen

Archiv Online-Artikel

zur Person

Impressum

www.mein-richtiger-beruf.de

www.astrokosmos-verlag.de

 

 

Der Bush-Clan und die Macht

 

Der folgende Artikel wurde im November 2002 geschrieben, und sein Erscheinen aus organisatorischen Gründen auf die 1. Ausgabe 2003 verschoben. Leider mußte der MerCur, eine der wenigen deutschsprachigen Astrologie-Zeitungen, zum Ende des letzten Jahres eingestellt. Trotz hohen Engagements seines Herausgebers Friedrich Meier und steigender Abonnentenzahlen trug sich der MerCur nicht.


Gebannt starrt die Welt auf US-Präsident George W. Bush: Wird er einen neuen Irak-Krieg beginnen und den Spuren des Vaters folgen? Und woher rührt sein Drang, den eigenen Machtanspruch bedingungslos durchzusetzen? Die Antwort liegt in der Familie. An deren Auftrag fühlt er sich gebunden – auch wenn er sich eigentlich von den alten Mustern lösen müsste. (Vorrede des MerCur)

 

Von Rolf Gleichmann

 
 

George W. Bush jr., Präsident des mächtigsten Landes der Welt, lebt nicht den eigenen Lebensplan, sondern den seiner Sippe. Pluto am Aszendenten seines Geburtshoroskops (Abb. 1) stammt aus Haus 4, dort ist der eingeschlossene Skorpion Mitherrscher. Genauer gesagt steht dahinter das väterliche „Programm“; nach Döbereiner verweist der 2. Quadrant bei Männern stets auf die Vaterlinie*. So verwundert nicht, wie verbissen Bush jr. darauf erpicht ist, die Vorgaben des Vaters fortzusetzen – indem er, wie sein Vater, wieder Krieg führen will gegen den Irak, und diesmal radikaler.


 
g_w_bush



George Walker Bush



 George-W-Bush
 public domain


Venus steht ebenfalls in Haus 1 und im Löwen. Sie kommt aus den Häusern 4 und 10 und zeigt, dass Bush gewillt ist, die Wertvorstellungen der Regierung wie auch der Familie (Venus-Pluto) selbstherrlich durchzusetzen. Dabei zeigt Bush durchaus gewinnenden Charme (Mond in der Waage), der vielleicht nicht bei den Europäern wirkt, so doch in den USA. Dort sicherte er sich, wie die Süddeutsche Zeitung schrieb, durch sein Auftreten ungeahnte Sympathiewerte.

Interessant ist hier auch, dass die Venus über einen Spiegelpunkt mit Pluto verbunden ist (fixe Zeichen spiegeln sich immer gegenseitig). Venus-Pluto zeugt zwar auch von einer Fähigkeit zu faszinieren, vielmehr noch aber davon, dass es Bush jr. darum geht, das finanz- und besitzorientierte Machtstreben (Venus-Pluto) seiner Sippe wie auch einer kleinen, begrenzten Gruppe von einflussreichen Leuten (Venus-Pluto) nahezu rücksichtslos durchzudrücken. Venus-Pluto steht aber auch konkret für den Clan (Venus) der Erdöl (Pluto)-Interessenten. Bezeichnend dafür ist, dass die Bush-Administration derzeit gegen das Veto des amerikanischen Senats neue Wege sucht, die Ölvorkommen im Naturreservat von Alaska doch noch auszubeuten – im „Interesse der nationalen Sicherheit“ (!). Es ist auch kein grosses Geheimnis, dass hinter dem Irak-Konflikt letztlich ebenfalls handfeste regionale Ölinteressen einer US-Lobby stehen.

George Bush jr. tritt damit ohne Abstriche in die Fußstapfen seines Vaters George Bush sen., der in Wahrheit seinen Irak-Feldzug auch schon unter dieser Maxime führte. Da verwundert kaum, dass auch Bush sen. in seinem Radix eine Venus-Pluto-Verbindung aufweist – hier als Konjunktion im 11. Haus). Hinzu kommt: Zur Zeit des ersten Irak-Krieges der USA hatte die progressive (rückläufige) Venus George Bushs Pluto ausgelöst (exakt am 31.8.1990).

 
 


George_Bush


George Herbert Walker Bush


George_Bush1
public domain


Aber auch George Bush sen. führte nur den Sippenauftrag fort. Auch er hat die Weltbilder seiner Familie, konkret seines Vaters (Jupiter in 4) als Clan-Zwang verinnerlicht, um innerhalb dieser Verpflichtungen etwas „Besonderes“ zu werden (Jupiter Quinkunx Venus-Pluto in Haus 11). George Bushs Vater Prescott Bush brachte es zum Senator und Gouverneur von Connecticut. Der Sohn selbst war für noch „Höheres“ bestimmt: Er wurde Präsident.

Für diejenigen, die mit Spiegelpunkten arbeiten: Der Schütze-Jupiter in 4 steht im Spiegelpunkt zur Pluto-Venus-Konj. in 11. Wir sehen also auch hier den ehrgeizig-mächtigen Clan (Venus-Pluto), der ein expansives Weltbild (Jupiter) zum Dogma macht.

Venus-Pluto in 11 bedeutet grundsätzlich, dass die eigene Freiheit, oder „der persönliche Ursprung“, dem Clan-Prinzip geopfert wird – obwohl eigentlich die Aufhebung dieses alten Musters angesagt ist. Da dies aber nicht geschieht, wird das Programm weitergereicht an den Sohn und somit dem Wiederholungszwang, den Pluto einfordert, erneut schicksalhaft genüge getan.

Wie aber reichte George Bush sen. diesen „Auftrag“ an George Bush jr. weiter? Nun, als Bush jr. geboren wurde, bildete der progressive Merkur eine Konjunktion zum Radix-Pluto des Seniors. Zugleich wurde der Radix-Merkur, Herrscher von AC und MC, im Siebener-Rhythmus ausgelöst; da war George Bush 22 Jahre alt. Das bedeutet: Bush sen. übertrug quasi seinen Status als Präsident wie auch seine persönlichen Ambitionen direkt auf seinen Sohn. Übertragen im familiendynamischen Sinn auch noch aus folgendem Grund: Die Merkur-Pluto-Konjunktion findet sich an zentraler Stelle am Aszendenten des Sohnes wieder).

Fazit: Schon aus diesen wenigen Mosaiksteinen (die beiden Horoskope verraten natürlich noch viel mehr) können wir erkennen, dass George Bush jr. denselben Zwang fortführt, dem schon sein Vater unterlag. Es ist dies ein Wiederholungszwang, der erst dann befriedigt werden kann, wenn er endlich gelöst wird.

Weiter: George Bush jr.´s Mars steht exakt auf dem AC seines Vaters, was heißt: Er sollte Verdrängtes seines Vaters ans Licht bringen. Zudem sitzt seine Sonne auf der Venus-Pluto-Konjunktion des Vaters. George Bush jr. müss-
te sich also entscheiden, ob er sein Leben dieser Verhinderung unterwirft oder die familiären Zwänge endlich auflöst – entsprechend seiner Sonnenposition in Haus 12 (die Sonne als Aszendenten-Herrscher steht in 12 und hat Pluto-Merkur im Gepäck). Nur dann kann er seinem eigenen Leben vertrauen und muss nicht länger dem Modell alter Familienmuster dienen.

Neptun läuft derzeit über den Deszendenten im Horoskop von Bush jr. und steht damit in Opposition zu Merkur-Pluto am AC. Das kann vieles heißen (Neptun-Übergänge entziehen sich konkreten Prognosen): Giftgas, Chaos, Illusion, Lügen, Täuschungen, Flucht (Saddam Hussein?) – oder wird gar der Wiederholungszwang in bezug auf den Feind Irak geheilt, also aufgelöst? Das wäre unzweifelhaft das schönste Resultat...

 

* nach W. Döbereiner kennzeichnet der 2. Quadrant bei Männern den Vater und dessen Familienzweig; entsprechend symbolisiert der 4. Quadrant die Mutter und die mütterliche Linie; bei Frauen ist es umgekehrt: Quadrant 2: Mutterlinie, Quadrant 4: Vaterlinie)

copyright Rolf Gleichmann Oktober 2002

 

zur Übersichtsseite des Archivs